Das 1. Mai Wochenende ist Duathlontime

Man kann sich gar nicht retten vor Wettkämpfen in dieser Woche.
Die Sg Adelsberg versuchte trotzdem bei allen Wettkämpfen präsent zu sein .
Beim 1. Sachsen-Allee Chemnitzer Nachtlauf waren einige von uns über 5 Kilometer am Start .
Maik Eisleben , Lukas Fröhner , Tom Gerlach und Maik Werner versuchten sich in Szene zusetzen . Am besten gelang dies Tom und Lukas , die Gesamt 7. und 9. Mit schnellen 17:33 und 17:44 min über die 5 km. Stefanie Zelt( Steffi Ze ) traute sich als einizige über 10 km und war mit 46:14 10 beste Frau.
Ergebnisse : https://chemnitzer-nachtlauf.de/ergebnisse/2018/

 

Da uns Triathleten laufen alleine nicht reicht, gab es zum einen den GNU Preis vom Team FangtDasGnu direkt vor unser Tür in Limbach .
Hier gingen mit Christian Flegel , Danilo Mai, Daniel Kandler, Olaf Hähnel ( Olli Hähnel ), Juliane Pela , Theresa Werner ( Theresa Rie ) und Maik Werner auch einige Athleten an den Start .
Christian konnte sich trotz Fahrradtausch souverän durchsetzen und gewann den Duathlon vor Patrick Koburger und Willy Paufler.
Danilo Mai machte mit der zweitbesten Radzeit viel Boden gut und wurde knapp hinter Maik 7.
Theresa konnte mit einer soliden Leistung fast die Favoritin Katrin Bogen gefährden. Am Ende fehlten 1:20 min. Sie freute sich trotzdem sehr über den 2. Platz.
Den gleichen Platz belegte Olaf Hähnel in seiner Altersklasse.
Bei den Staffeln waren wir durch Juliane Pela und Rico Lasseck vom STEIN-bikes Team vertreten . Die Beiden gewannen hauchdünn die Mixed Wertung.
Daniel Kandler wurde mit Denis Kretzschmar 3. bei den Herren Staffeln.
Ergebnisse : www.triathlon-service.de/ergebnisse/liste.php?nr=6515

Gespannt waren wir auf den ersten Auftritt unser Landesligaboys.
Die neu gegründete Landesligamannschaft ließ mit einem 3. Gesamtplatz aufhorchen.
Patrick Wendritsch ( Pat Tex ) , Felix Dlugosz ( Felix Knopfloch ), Philippe Hahn ( Phil Hatake ) , Stefan Seidel und Manuel Eberhardt absolvierten im Rahmen des Lausitzer Blütenlauf 5 km Laufen 25 km Radfahren und noch einmal 2 km Laufen.
Stefan Seidel zeigte eine sehr gute Leistung und wurde Gesamt 9. Knapp vor Maik Eisleben, der als 11. Ins Ziel kam.
Auch Manuel Eberhardt zeigte vor allem seine Stärke auf dem Rad und wurde 22.
Einen Platz dahinter kam Philippe Hahn als 23. ins Ziel. Patrick Wendritsch wollte dem nicht nachstehen und folgte wiederum auf 24.
Felix Dlugosz zeigte eine ansprechende Leistung und rundete das super Teamergebnis als 39. ab.
Bei dieser starken Konkurrenz aus Kamenz und dem Triathlonverein Dresden ist ein 3. Platz zum Einstieg aller Ehren wert!
Ergebnisse : https://baer-service.de/ergebnisse/BLU/2018/#9_ED60A5
Vielen Dank an Redvil Olaf Huebner von Redvil für die geilen Einteiler , Decathlon Deutschland für die Mannschaftsshirts und die Verpflegung und der best advice finance AG

   

Nächster Halt Silberstrom-Triathlon am Filzteich

April ist Marathontime

Die Sg Adelsberg war bei einigen Marathonveranstaltungen vertreten .

Am erfolgreichsten war Christian Flegel der den Spreewald-Marathon in 2:45.47 h souverän gewinnen konnte . Susan Kunz schnallte sich dazu noch die Inliner unter die Füße und belegte über die Marathondistanz den 4. Platz in ihrer AK nach 1:43 h.

 

Philippe Hahn ( Phil Hatake ) und Sascha Folde ebenfalls über 42 km unterwegs , allerdings beim Oberelbe-Marathon in Dresden .

Beide hatten stark mit der Hitze zu kämpfen . Doch mit 3:16.58 für Philippe und 3:36.25 für Sascha waren es dann doch sehr ordentliche Ergebnisse .

Etwas kürzer waren unsere Frauen unterwegs .

Franziska Karl vom Thoni MaraTriathlonteam SG Adelsberg erreichte eine neue Bestzeit über den Halbmarathon mit 1:38.56 h

Emily Hoy hatte durch ihre Pollenallegerie mehr im Tank als 46.32 min . Sie wird es uns mit Sicherheit unter beweisstellen.

 

Daniel Kandler hatte keine Lust auf Marathon er wollte unsere Vereinsfarben beim Thalheimer Duathlon vertreten und das tat er sehr gut .

Mit dem 3. Gesamtrang und Sieg in seiner AK

Am kommende Wochenende ist eine Vielzahl von Wettkämpfen auf den Programm .

Der 1. Sachsen-Allee Chemnitzer Nachtlauf , vom Team FangtDasGnu der Duathlon in Limbach und der erste Auftritt unser neuen Landesligamannschaft beim Lausitzer Blütenlauf / Kamenzer Duathlon

 

Die SG bestimmt die Volksläufe in Chemnitz und Umgebung

Der 15.04.2018 – ein schöner Sonntag – man könnte etwas Spazieren oder Eis essen – aber nicht wir !
An diesem Wochenende gab es zwei parallele Laufwettkämpfe:
Der traditionellen Küchwaldlauf und den Lößnitzer Salzlauf.
Bei beiden Veranstaltungen bestimmten die SG Adelsberg Athleten das Geschehen.
Im Küchwald siegte Patrick Wendritsch(Pat Tex ) . In Lößnitz gewann Stefan Seidel bei den Männern und Lisa Schubert bei den Frauen.
Doch waren sie nicht alleine.
Im Küchwald waren unter den ersten 11 Läufern zu Gesamtsieger Patrick Wendritsch 4 weitere SG Adelsbergathleten.
Mit Björn Golm auf Platz 4 , Maik Eisleben auf 6 , Tom Gerlach auf 7 und auf Position 11 Philipp Hahn ( Phil Hatake ) zeigten wir mannschaftliche Stärke.
Zudem erzielte Felix Dlugosz ( Felix Knopfloch ) eine neue Bestzeit von 44:09 min auf den noch ungeliebten 10 km .
Er war damit knapp von Andreas Richter.
Olli Hähnel sammelte wichtige Punkte für die Laufcup Wertung als 12. Seiner Ak
Erik Eifert bewies, dass er auch ohne Ski schnell unterwegs sein kann und wurde 4. in seiner AK
Frank Trautmann wurde bei den Senioren M 60 3.
Steffi Zelt ( Steffi Ze ) zeigte sich als 3. In ihrer AK gut erholt von ihrem Marathon in Lengenfeld.
Claudia Glorius gewann ihre AK und war damit Gesamt 4 beste Frau.
Gesamtergebnisse : http://www.kuechwaldlauf.de/

Bei der Lößnitzer Runde dominierten die Sieger Stefan Seidel bei den Männern über 10 km in guten 37:34 und Lisa Schubert bei den Frauen in 43:26
Bei den Frauen gab es noch einen Doppelsieg zu verkünden, denn Anne Gründler behauptet sich noch knapp vor Karoline Bauer mit 44:37 .
Enrico Müller und Andreas Hüppe sammelten Punkte für den West Sachsenlaufcup
Gesamtergebnisse: http://www.loessnitzer-runde.de/de/ergebnisse

Hitzeschlacht mit Happy End

Am Samstag den 7. April ging es für einige Sportlerinnen und Sportler der SG Adelsberg zum 49 Göltzschtal-Marathon. Bei dieser Veranstaltung wurden zudem die Landesmeisterschaften im Halbmarathon ausgetragen. Bei bestem Wetter und sommerlichen Temperaturen, sollte es ein spannendes Rennen werden. Wir liefen uns gemeinsam ein und starteten pünktlich 11 Uhr auf der Halbmarathonstrecke. Dabei ging es die ersten 10,5 km leicht bergab und nach der Wende die gleiche Strecke wieder bergauf. Bei den Frauen lief Theresa Werner ( Theresa Rie )vom Thoni MaraTriathlonteam SG Adelsberg ein starkes Rennen und kam in einer Zeit von 1.33:35h als vierte Frau gesamt ins Ziel. In der Landesmeisterschaftswertung konnte sie sich damit über den 3. Platz sowie den Sieg ihrer Altersklasse freuen. Christiane Türke lief nach 1.47:42h als 15te Frau ins Ziel. Dies bedeutete zugleich den 2. Platz der AK W40 in der Landesmeisterschaft. Stefanie Zelt ( Steffi Ze ) startete schon 10 Uhr und nahm die Herausforderung ihres ersten Marathons an. Dabei lief sie die anspruchsvolle Halbmarathonstrecke zweimal und traf auf der Strecke somit viele SGA Freunde. Mit dem Ziel unter 4 Stunden zu laufen, erreichte sie nach 3.54h als dritte Frau glücklich das Ziel und gewann damit ihre Altersklasse AK W20. Die Männer lieferten sich auf dem Halbmarathon ein enges und spannendes Rennen um die vordersten Plätze. Am Ende lief Christian Flegel in 1.15:51h als zweiter hinter André Fischer ins Ziel. Stefan Seidel folgte nach 30 Sekunden in 1.16:20h als Dritter gesamt. Diese Platzierung bestätigte sich in der Landesmeisterschaftswertung. Stefan gewann zudem seine Altersklasse M20. Patrick Wendritsch(Pattex42 – Patrick Wendritsch ) belegte mit 1.20:35h den 7. Platz, sowie den 3. Platz in der Landesmeisterschaftswertung AK M30 und komplettierte die Teamwertung der SG Adelsberg, welche neben zahlreichem Bier den 1. Platz in der Mannschaftswertung der Landesmeisterschaft nach Chemnitz holte. Tom Gerlach und Björn Golm kämpften mit der Wärme und liefen auf Platz 19 und 20 liegend in 1:26h ins Ziel. Maik Werner hatte keinen guten Tag und musste wegen Atemnot mehrere kurze Gehpausen einlegen. Er kam nach 1:32h nur kurz vor seiner Frau als 38er ins Ziel. Enrico Müller erreichte mit 1.51h in der AK M45 Platz 16. Karsten Reichel und Daniel Kandler lief indes die 10km. Karsten kam nach 38:10 als Sechster und 1. Platz der AK M 45 ins Ziel. Daniel war 38:45min unterwegs und erreichte damit Platz 10 gesamt und den 2. Platz in der AK M35. Wir danken thoni mara, Decathlon Deutschland, Redvil Olaf Huebnerür die Unterstützung und freuen uns auf die weitere Saison mit zahlreichen sportlichen Höhepunkten.