Swim and Run an der Luise

Viele Grüße aus Häslich und ein kräftiges “hurra, hurra” – es war Wochenende und somit stand endlich wieder ein Landesliga-Wettkampf an! https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/f4c/1/16/1f642.png🙂

Dieser Sommer meint es gut mit uns Triathleten. Durchweg gutes Wetter, wenn auch meist noch ein paar Grad bis zur optimalen 42-Grad-Marke fehlen, aber Regen und Unwetter bleiben fern.

Somit kam uns dieses Wochenende gerade recht, da am Samstag endlich wieder ein Wettkampf stattfand, der wie für die SG Adelsberg e.V. gemacht war. Sommer. Sonne. Abkühlung im 27 Grad warmen Steinbruch. Laufen. Zum 4. Wettkampf der Triathlon Landesliga Sachsen starteten wir allerdings leider nur in Rumpfgruppe, da wir leider ein paar angeschlagene Sportler unter uns haben. So machten sich Manuel Eberhardt, Felix Knopfloch, Stefan Seidel und Pattex42 – Patrick Wendritsch auf den Weg zum 12. Swim and Run an Louise – oder doch Luise? Darüber streiten sich die Schafe bis heute! https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/f57/1/16/1f609.png😉 Felix selber war dabei leider auch noch angeshlagen, nach seiner ersten Halbdistanz in Prag aus der Vorwoche. Deshalb Danke und Respekt für das Mitkommen und alles Gute für die nächsten Wochen…

Insgesamt war es ein sehr familiärer Wettkapf vom OSSV Kamenz am Häslich Steinbruch Luise. https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/f57/1/16/1f609.png😉 Zwei Runden durch das 27 Grad warme Wasser und zwei Runden über Wiesen und Wälder kosteten bei den Außentemperaturen viel Kraft. Unsere Ergebnisse im Überblick für 1.000m Schwimmen und 9 km Laufen (laut unseren übereinstimmenden Messungen – offizielle Angaben vom Veranstalter waren 800m und 8 km):

5. Platz Stefan in 53:17 Min
10. Platz Pattex in 56:11 Min
12. Platz Manuel in 57:23 Min
28. Platz Felix in 1:08:24 Std

Damit landeten wir als Team auf den 5. Platz Gesamtplatz mit knappen 5 Sekunden Vorsprung vor dem 6. platzierten SC Riesa. Ohne den Notstart von Felix hätten wir diesen Platz also gar nicht schaffen können.

Alles in allem wieder einmal schöner Wettkampf und vor allem toller Teamzusammenhalt. Glückwunsch auch an Steffi Ze, welche die gleiche Distanz in 1:07:21 Std abschloss und uns an der Strecke unterstüzte.

In diesem Sinne – nutzt weiterhin das gute Wetter und wir sehen uns bei den nächsten Wettkämpfen!